In einem Forenbeitrag im offiziellen Forum von Rainbow Six: Siege äußert sich Ubisoft zu den zukünftigen Planen für den Taktik-Shooter. So soll das Game in 2016 eine separate Hardcore-Playlist erhalten, in der Matches unter erschwerten und realistischeren Bedingungen ablaufen sollen.

Die Entwickler von Rainbow Six: Siege planen den Taktik-Shooter in 2016 mit einer sogenannte „Hardcore-Playlist“ zu erweitern. Dieser dedizierte Spielmodus soll diejenigen ansprechen, die unter erschwerten und realistischen Bedingungen spielen wollen. Als angedachte Features werden ein minimales HUD, oder auch die Anzeige der verbrauchten Magazine und Schüsse konkret benannt. Ab Mitte Dezember 2015 sollen Custom-Spiele mit Hardcore-Einstellungen gespielt werden können, um sich ein Bild von den Plänen zu machen. Sollte die Fanbasis das zukünftig wünschen, wird dann eine eigene Hardcore-Playlist ab 2016 an den Start gebracht werden.

Neben dieser Änderung verspricht Ubisoft, der Entwickler und gleichzeitiger Publisher von Rainbow Six: Siege, auch weitere Fixes, wie beispielsweise die Optimierung der Online-Verbindung des Games. Erste offizielle Patchnotes seien im Laufe der nächsten Woche zu erwarten. Siege ist am 1. Dezember 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erschienen und konnte sich in unserem Test eine gute Gesamtwertung von 82 Prozent einholen. Vor allem die sehr gut ausbalancierten Maps sowie die zerstörbare Umgebung konnten uns dabei überzeugen. Der aktuelle Ableger der Rainbow Six-Reihe fokussiert sich nicht wie seine Vorgänger auf eine klassische Kampagne, sondern legt seinen Schwerpunkt auf Online-Gefechte.

Mehr zum Taktik-Shooter halten wir auf unserer Themenseite zu Rainbow Six: Siege für euch bereit. Nutzt die Kommentarfunktion unterhalb des Artikels und teilt uns mit, was ihr von den Plänen haltet!

Quelle: Ubisoft Forum

Quelle: PCGAMES

Published
Views 3221

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar