Kommt Burning Crusade schon Mitte 2021?

Wie sieht es eigentlich mit der ersten Erweiterung von WoW Classic aus? Gerüchte machen die Runde – und die versprechen Gutes.

In World of Warcraft Classic beschweren sich derweil einige Spieler, dass Ahn’Qiraj noch nicht offen ist, während manch einer schon auf den nächsten großen Naxxramas-Patch wartet. Doch in weiterer Ferne liegt die Frage, wie es denn nach der offiziellen Classic-Laufzeit weitergeht. Wird es ein „Burning Crusade Classic“ geben? Wie wird das ablaufen? Immer mehr Gerüchte machen gerade die Runde.

Was sind das für Gerüchte? Auf Twitter meldete sich Nano zu Wort. Das ist ein ehemaliges Mitglied des Nostalrius-Teams, dem wohl größten WoW-Piratenserver, den es lange Zeit lang gab. Er erklärte, dass er neue Gerüchte gehört habe. Laut denen …

  • Naxxramas bereits früh im Dezember veröffentlicht werden soll.
  • die Beta von „The Burning Crusade“ bereits im März/April 2021 startet.

Bestätigt sind diese Gerüchte allerdings nicht, da Nano auch keine Quellen nennt – wohl um diese zu schützen. Ob sich hinter der Nachricht die Wahrheit verbirgt, bleibt also abzuwarten.

Was würde das bedeuten? Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dann könnten Spieler bereits im Sommer 2021 mit einem „The Burning Crusade Classic“ rechnen – also knapp zwei Jahre nach dem ursprünglichen Release. Das klingt zumindest nach einem realistischen Vorgehen.

Allerdings wurde The Burning Crusade noch gar nicht angekündigt. Erste Umfragen von Blizzard lassen aber vermuten, dass die Entwickler mit dem Gedanken spielen und womöglich schon in einer Planungsphase sind.

Wie könnte ein „Classic TBC“ aussehen? Das ist die spannende Frage. Denn Blizzard müsste hier wieder einmal einen Balance-Akt zwischen den verschiedenen Interessen der Community schaffen. Immerhin wollen nicht alle Spieler von WoW Classic auch zu The Burning Crusade wechseln, sondern lieber in der alten Welt verbleiben. Die zwei wahrscheinlichsten Optionen wären:

  • Eine Charakterkopie auf neue „The Burning Crusade“-Server. Hier kann man die Erweiterung spielen, während die alten Realms und Charaktere auf dem Stand von Classic bleiben.
  • Alle Realms werden automatisch zu TBC-Servern. Wer das nicht will, kann auf neue Realms transferieren, die auf dem Stand von Classic bleiben.

Was letztendlich kommt, bleibt natürlich abzuwarten. Aber mit etwas Glück erfahren wir schon Anfang 2021 mehr dazu. Denn dann will Blizzard die BlizzCon durch ein digitales Event nachholen und dabei sicher auch über die Zukunft von WoW Classic und seinen möglichen Erweiterungen sprechen.

Quelle(n): dexerto.com, buffed.de
Published
Categories Newsblog
Views 79